Getreide von der Straße „gefegt“

getreibe gefegt

Ein defekter Futtermitteltransporter rief am Mittwoch, 22.4. den Bereich Straßenreinigung der Kommunal- und Infrastrukturservice GmbH (KIS) auf den Plan. Vom Eberswalder Hafen bis nach Britz zog sich auf 6 Kilometern eine Getreidespur. Drei Fahrzeuge der KIS waren im Einsatz, um die verkehrsgefährdende Verunreinigung zu beseitigen. Etwa fünf Tonnen hat der „UmweltEntlaster“ aufgenommen und damit wieder für freie Fahrt gesorgt.

 

KIS | 22.04.2020

kis logo right